WKC-Sicherheitslehrgang

Das Osterwochenende verbrachten wir in Eitorf an der Sieg. Spontan nutzten wir dort gemeinsam mit sechs Schülern und drei Erwachsenen die Gelegenheit, auf der Sieg noch den praktischen Teil eines Sicherheitslehrgangs durchzuführen.

Am Schwall unter der Eisenbahnbrücke übten wir das Retten mit dem Wurfsack vom Land aus oder mit einem angeseilten Retter und natürlich auch vom Boot aus. Insbesondere die Schüler haben mit viel Spaß gelernt, einen Flaschenzug zu bauen und auszuprobieren wie es immer leichter wird, ein mit vielen Personen besetztes Boot von der Stelle zu bewegen. Zur Praxis gehört natürlich auch Theorie. Den theoretischen Teil führten wir am Freitag bei uns am Bootshaus durch und besprachen noch einmal alle Aspekte, die wir im praktischen Teil schon durchgenommen hatten kombiniert mit zusätzlichen, wichtigen Informationen wie Fahrtenplanung, Hindernisse, Wetter, usw.

Ein weiteres Highlight war eine Betriebsbesichtigung bei Lettmann in Moers. Mit einer Gruppe von 18 Personen – überwiegend Schüler und Jugendliche – erfuhren wir von Jochen Lettmann sehr viel über den Bootsbau mit all seinen Facetten. Geduldig beantwortete Jochen alle Fragen und zeigte uns sowohl, wie laminierte Boote hergestellt werden als auch die Herstellung von PE-Booten. Noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön von uns. Abgerundet wurde der Freitag schließlich mit einer Trainingsfahrt der Jugend nach Bislich.