Jahresbericht 2015

Aktivitäten des Weseler Kanu – Clubs 1925 e.V. im Jahre 2015

11.1. , 1.2., 22.2. 1.3. Eskimotiertraining im Bislichbad

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8520 (Mobile).JPG Zu diesen ausgewählten Terminen kamen Erwachsene und Jugendliche, um sich schwimmtechnisch fit zu halten, Ein- und Aussteigen zu üben, nach der ersten Hälfte der Kenterrolle auch die zweite Hälfte zu erlernen, Boote zu versenken und wieder fahrtüchtig zu machen und sich im Aqua fit zu halten. Kooperation mit dem KFL wurde gelebt.

Dominic, Steffen und Larry versenken ein Kanu

An der Jugend – Bezirksversammlung am 11.1. beim OKV haben 4 Jugendliche teilgenommen.

Bianca

14.2. Valentinswandern vom WKC zum Fährhaus und zurück

Zur Tradition geworden ist uns inzwischen das Wandern zur Valentinszeit. C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8610 (Mobile).JPG Wie immer mit leichtem Wind von vorn (egal ob Hin- oder Rückweg) ging es über den Deich zum Bislicher Fährhaus, wo sahnige Tortenstücke und leckere Salate auf uns warteten. Zurück ging`s durch die Felder.

Gute Laune zu Fuß haben hier:

Manzi, Bianca, Henning, Ruth und Hans

15.2. Teilnahme am Tulpensonntagszug in Orsoy

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8619 (Mobile).JPG

Alle zwei Jahre treffen sich die närrischen Kanutinnen und Kanuten, um mit dem Bootsanhänger und einem Canadier am närrischen Treiben in Orsoy teilzunehmen. Pappe sammeln, herrichten, Paddelklamotten zusammenstellen, einen Fahrer finden und los geht der Spaß: Bianca- Larry, Steffen, Stefan, Astrid, Carsten, Thomas, Jenni, vorne: Dominic, Vanessa, Luca, Hannah

21.02. Beim Schlittschuhfahren in der Weseler Eishalle

kamen kleinere und größere Vereinsmitglieder voll auf ihre Kosten.

7.3. Kleine Fahrradtour

Zu diesem Cycle – Event konnte im Jahre 2015 bereits früh im März draußen das erste Bier genossen werden. Eine nette Strecke, nette Mitfahrerinnen und Mitfahrer, nettes Wetter und eine sehr nette Bedienungen im Haus Drögenkamp ließen uns in eine nette Saison starten.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\2015-03-07 11.13.55 (Mobile).jpg C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP0058 (Mobile).JPG

Start am Club Erstes Freiluftbier am Haus Drögenkamp

Abschließend gab es noch dicke Sahnetorten im Cafe Landluft. C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP0064 (Mobile).JPG Riet und Klaus K. sind begeistert

14.3. Arbeitsdienst und Wesel räumt auf

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8754 (Mobile).JPG

Hoch motiviert ging es mit einer großen Gruppe daran den Winter auszukehren, der Steg musste mangels Wasser noch an Land bleiben. Bianca

Jürgen B., Dietmar, Andi, Mareike, Manzi, Henning, Larry, Stefan G., Ralph H., Vanessa, Dominic, Steffen, Ralph Astrid, Stefan, Gesa, Ruth, Felix

15.3. Vereinsanpaddeln auf der Lippe: Schermbeck – KFL/WKC

Das diesjährige Anpaddeln musste sozusagen 4fach geplant werden: Teilnehmer ab Schermbeck, ab Krudenburg, bis zum KFL und bis zum WKC, wir haben das geschafft. Wegen noch geringer Temperaturen wurde das Treffen auf 11.oo Uhr verschoben. Beim Einsteigen in die eisigen Fluten der Lippe wurde Bianca direkt beim Hineinschieben gekentert, brrrr. Bei durchgängig leichter Strömung und kühlen Frühlingswinden starteten 6 Aktive in Schermbeck, 5 kamen in Krudenburg dazu. Es gab interessante Gespräche von Boot zu Boot, jeder unterhielt sich mit jedem, viele Neuigkeiten wurden ausgetauscht. Die Schermbeckeinsteiger hielten durch bis zum WKC! Da war die Jugend Steffen und Larry direkt zu Saisonbeginn entsprechend gefordert! Den Shuttlebunnies Thomas und Wagner sen. herzlichen Dank. Bianca

22.3. Bezirksanpaddeln auf der Niers: Schloss Wissen – Goch

Zu siebt wurde auf dem malerischen linksrheinischen Gewässer gepaddelt.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\20150329_133508 (Mobile).jpg29.3. Bezirkswaldlauf in Duisburg – Wedau

Die Teilnehmer des Weseler Kanu – Clubs erreichten beim Bezirkswaldlauf in Duisburg vordere Plätze. Larry belegte Platz 1, Astrid Platz 2 und Stefan Platz 3. Herzlichen Glückwunsch.

3. – 6.4. Osterfahrt zur Sieg, Campingplatz Happach in Eitorf

Ausgelöst durch einen sehr hohen Wasserstand auf der Sieg 2,20m! mussten die Aktiven zunächst die Frage „Welches Boot für welches Wasser?“ beantworten. Ab Gründonnerstag Mittag trudelten die Teilnehmer langsam ein. Es waren tatsächlich „acht“ Kanuten und ein Passivteilnehmer zu verzeichnen. Das Wohnmobil blieb sicher auf Schotter stehen, die drei Wohnwagen bildeten den nötigen Windschutz für den Grillplatz. Wie üblich wurden die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen, wegen der doch eher niedrigen Außentemperaturen wurde im Vorzelt eine überschaubare Tischreihe aufgebaut.

Weil die Bröl dafür bekannt ist, dass bei ihr das Wasser schnell abfließt, sind wir zuerst die Fahrt ab Bröleck bis zur Mündung in die Sieg angegangen. Ein echter Kleinfluss mit diversen Baum- und Strauchhindernissen machte die Fahrt bei 30 cm über dem Mindestwasserstand zum lohnenden Erlebnis. Besonders Dominic und Andi, die die Bröl noch nicht kannten, durften stolz auf die erfolgreiche Befahrung sein.

C:\Users\Bianca-M\AppData\Local\Temp\IMG_2193.JPG An den weiteren Tagen wurde mehrmals die Sieg von Bach bis Siegburg und von Schladern bis Bach unter die Boote genommen. Die Lust aufs Paddeln war so groß, dass sogar an einem Tag 2 Touren unternommen wurden. Das war natürlich nur dank des Einsatzes der unermüdlichen Umsetzfahrer und –fahrerinnen möglich. Dank dafür besonders an Henning. Übrigens, die Papiere sind hinter der Sonnenblende. Ralph

Am Ostermontag gab`s zum Abschluss noch ein gemeinsames Geburtstags – Kaffetrinken.
Henning

Bei den Vorbereitungen zum Einstieg in Eitorf.

19.04. Trainingsfahrt am Dorstener Schwall

Der Schwall war auch in 2015 ein lohnendes Trainingsziel bei schönem Wetter für 6 Aktive.

1. – 3.5. Vereinswochenende

Zur Traditionsfahrt am 1. Mai fuhren zunächst 4 Bootsgattungen auf dem Hafen: Canadier, Zweier, C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8976 (Mobile).JPG Einer und ein Segelboot!!! Nun, der Segler machte eine Übungsfahrt und blieb nah der Heimat, alle anderen schafften den Weg nach Rees. Unterwegs bei der Pause in Bislich trafen sie auf den lokalen Radiosender, bei dem Bianca schnell Werbung für den Verein machte. Auf diesen Beitrag wurden wir im Nachhinein mehrfach angesprochen! Bei Sonnenschein konnte an diesem Tag übrigens locker im T – Shirt gepaddelt werden.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8981 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP8995 (Mobile).JPG

Zum Jugendfilmabend machten es sich die Halbwüchsigen in der Bootshalle bequem und schauten gleich zwei Filme. Danke an Dominic.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15  vor Pfingsten\IMGP9004 (Mobile).JPGJugendfahrt auf dem Rhein: Walsum – WKC

Bei leichtem Wind und wenig Sonnenschein mussten die „Neusegler“ auf dem Hafen Manöver üben, die jung Gebliebenen konnten von Walsum aus den Rhein befahren und hatten sichtlich Spaß daran, auch, weil jeder für eine bestimmte Teilstreck e als Fahrtenleiter fungierte. Bianca

Astrid, Larry, Steffen, Vanessa, Stefan, Hannah, Alejandro, Dominic, Bianca (macht dieses Foto)

01. – 03.05. Frauenfahrt nach Maastricht, NL

Zu acht konnte ein wunderschönes Hotel allein für unsere Damen gebucht werden. Bei einer Stadtführung ging es mit „Happen und Stappen“ durch die sehenswerte Stadt Maastricht, in der es eine Bücherei in einer alten Kirche zu bewundern gab. Auf der Schifffahrt nach Petershagen konnte das Schloss von Andre Rieu bewundert werden. Besichtigt wurde darüber hinaus die Grotte in Petershagen. Ein gelungenes Wochenende. Dank an die Planerinnen! Lore u Erika

14. – 17.5.2015, Herrentour zur Mosel

Am Vatertag machten sich 7 Herren diesmal mit Wohnmobil und Wohnwagen auf den Weg nach Cochem an die Mosel. Bei schönem Frühlingswetter wurde am Freitag von Edinger-Eller bis Cochem und am Samstag dann von Cochem bis Burgen gepaddelt. Am Sonntag wurde dann der Heimweg angetreten und unterwegs noch der Canadier beim Klabautermann aufgeladen. Wenn auch deutlich kürzer als in den vergangenen Jahren war es mal wieder eine schöne Herrentour. Dietmar

23. – 26.05., Pfingstfahrt Bochum Dahlhausen, Ruhr

Nach und nach füllte sich die große Wiese des Gastgebers mit Wohnwagen und Wohnmobilen und jeder Art von Booten: Einer, Zweier, Vierer- und Zehnercanadier.

Beim Eintreffen der Neuankömmlinge (Rangieren der Wohnwagen) schwelgten die Teilnehmer der Herrentour noch in Erinnerungen und betonten mehrmals, dass dort „7 Mover“ dabei waren (lebendige!).

Am Samstag wurde die Strecke Witten – Dahlhausen mit großer Beteiligung gepaddelt; ist doch immer wieder abwechslungsreich und schön, die Ruhr.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC Jahresbericht 15 Pfingsten\20150524_122031 (Mobile).jpg Am Sonntag erfreute des Pfingsthäschen die WKCer mit Blümchen und brachte somit große Freude. Danke. Vor der Paddeltour musste zunächst ein Boot getauft werden: Kokosnuss, wir wünschen dir allzeit gute Fahrt. Gepaddelt wurde dann bis zur Roten Mühle.

In der Bootsrutsche in Hattingen: prickelndes Feeling!

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC Jahresbericht 15 Pfingsten\20150524_122109 (Mobile).jpg Am letzten Tag verließ uns dann das Wetter: „Wieso regnet es, wenn der Regenmacher weg ist?“Antwort: „Damit ihn keiner beim Regentanz erwischt!“ Einige Unermüdliche stiegen dennoch in die Boote.

Da unsere Gastgeber gerade ihre Bootshalle ausmisteten und einige Boote zum Verkauf standen, schlugen unsere Vereinsmitglieder gleich zu und konnten auf diese Weise günstig an eigene Boote kommen. Das Aufladen aller Boote gestaltete sich entsprechend, denn schließlich mussten auch diese Boote mit nach Wesel. Wir können das!

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC Jahresbericht 15 Pfingsten\20150524_123817 (Mobile).jpg

Blick von einer Brücke, danke euch Radfahrern!

31.05. Sicherheitslehrgang der Jugend

Zu viert haben wir am Sicherheitslehrgang für die Jugend in Oberhausen teilgenommen und den Umgang mit Wurfsack und Co. geübt. Auf Grund des eher schlechten Wetters sind die nassen Einlagen leider ausgefallen. Wir hatten trotzdem viel Spaß und haben viel gelernt. Astrid

04. – 07.06. Jugendwochenende, Drei – Wiesellauf

Schulpflicht sei Dank, haben wir das Jugendwochenende kurzerhand aufgeteilt: Donnerstags haben die Größeren eine weitere Etappe auf dem Weg zur Kanu-Rhein-Leistungsplakette zurück gelegt und sind vom Wanheimer KC zur Fähre nach Duisburg-Walsum gepaddelt. Freitags haben wir uns dann nach der Schule wieder am Bootshaus getroffen. Mit den Jüngeren sind wir auf dem Auesee gepaddelt und haben anschließend bei gefühlten 40° C Außentemperatur Pizza gegrillt. Am Samstag haben Groß und Klein gemeinsam die Strecke von Krudenburg bis zum KfL auf der Lippe zurück gelegt. Sonntags sind dann noch einige von uns in unterschiedlichen Staffeln beim Drei-Wiesel-Lauf gestartet. Astrid

20./21. 06. Bezirks – Sommersonnenwende, SPCA

Am Samstag haben 6 Kinder und Jugendliche an der Bezirksjugendfahrt teilgenommen. Insgesamt rund 30 – 40 Kinder und Jugendliche des Bezirks sind gemeinsam vom SPCA Richtung Schleuse Raffelberg gepaddelt und mit einem Abstecher in die alte Ruhr nach rund 10 Kilometern wieder am SPCA angekommen.

Am Sonntag haben wir mit 4 Jugendlichen und 3 Erwachsenen an der Bezirksfahrt teilgenommen. Wir sind von Essen-Kettwig zum SPCA Duisburg gepaddelt. Besonderer Höhepunkt waren die Schleusungen in der MH-Wasserbahnhof und in MH-Raffelberg. Die Schleusung in Raffelberg wurde vom Bezirkswanderwart extra beantragt – und wir waren die einzigen Teilnehmer!!! Gigantisch, mit sechs Booten in der Riesen-Schleuse.  Hat Spaß gemacht! Astrid

22. und 27.07. Ferienaktionstage

Voller Enthusiasmus boten wir mit 4/6 Erwachsenen und unserer Jugend in den Sommerferien für daheim gebliebene Kinder und Jugendliche ein abwechslungsreiches Programm. Vom gegenseitigen Kennenlernen, über Trockenübungen auf der Wiese ging es zunächst auf den Hafen, wo erste Erfahrungen individuell betreut, gemacht werden konnten. Nach einer Mittags – Grillpause wurden die Boote verladen und zum Auesee gebracht. Dort genossen alle die Weite der Natur. Am ersten Tag konnte auch im See geschwommen werden, wobei Schwimmwesten und Rettungsleine besondere Erlebnisse boten. Wir freuen uns auf eine Wiederholung. Bianca

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\IMGP0185 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\P1000855 (Small).JPG

Aussteigen und über Boote laufen und versenken!!!

31.7., 1. und 2.08. PPP Tage

Erneut wagten wir uns mit einem Stand ins Getümmel der Weseler Vereine und konnten Dank des Einsatzes der Feuerwehr viele Heranwachsende ins Boot und auf`s Wasser setzen. Stefan W. zeigte Kenterrollen, die stets viel Publikum heranzogen. Als die Presse eine erneute Rolle anfragte, schoss das Boot auch einmal über den Rand hinaus in die Fußgängerzone! Außerdem zeigten wir Kenterrollen – Training, sowie das Aussteigen unter Wasser, was so manchen Zuschauer beeindruckte.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\2016-01-17 at 12-54-01.jpg Auf dem Vereinsgelände tummelten sich die übrigen Mitglieder, von denen wir auch gerne noch Hilfe in der Stadt angenommen hätten. Bianca

28. – 30.08. Kinderfest, Glühwürmchenfahrt und Vollmondfahrt, Vereinswochenende

Beim Kartonfest haben sich zwei Kleine bei schönem Wetter mit zwei Großen einen schönen Nachmittag gemacht.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\Astrid\p1010427.jpg

C:\Users\Bianca-M\Desktop\Astrid\p1010439.jpg

Zum anschließenden Grillen gab es eine lange Tafel und die Glühwürmchenfahrt auf dem Auesee war mit rund 15 (oder vielleicht auch mehr) Teilnehmern sehr gut besucht. Bei schönem nächtlichen Wetter und klarer Sicht begab sich die Jugend dann am Samstag noch einmal aufs Wasser, diesmal von Krudenburg bis zum KfL. Astrid

C:\Users\Bianca-M\AppData\Local\Temp\rsz_p1010466.jpg06.09. Fahrt ins Blaue

Wir waren nur zu viert, sind bis oberhalb der Rheinbrücke gepaddelt und hatten während unserer Pause auf der linken Rheinseite nicht eingeplante, sehr neugierige Besucher…..

Astrid

13.09. Langstreckenfahrt Wesel –Emmerich

Die Langstreckenfahrt vor dem Saisonende, für jene denen noch ein „paar“ Kilometer fehlen, war in diesem Jahr nur 40 km lang. Andi und ich (Ralph) sind mal eben nach Emmerich gefahren, wo uns Mareike am Sporthafen abgeholt hat. Trotz schlechter Wettervorhersage konnten wir eine Fahrt ohne einen Tropfen Regen genießen. Erkenntnis: Der Rhein ist eine Befahrung wert. Ralph

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\IMGP0442 (Mobile).JPG13.09. Sparkassentriathlon auf dem Auesee

Mit vereinten Kräften und vielen Booten konnten wir die Triathleten, darunter auch Ruth und Natascha, sicher über ihre Distanz durch den Auesee begleiten. Helfen machte Spaß.

20.09. Vereinsabpaddeln auf der Lippe ab Schermbeck

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\IMGP0449 (Mobile).JPG Auf dem endlich frei gegebenen Parkplatz in Schermbeck hofften wir unbeschwert abzuladen, falsch gedacht! Schwertransporter hatten ihn fast völlig blockiert. Naja, auch das meisterten wir und dann erhielt das neue Boot von Steffen eine Tauferneuerung durch Stefan G. – vielleicht zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte. Allzeit gute Fahrt! Bianca

26. und 27.09. Bezirksabpaddeln Wanheim – WKC

Zu zweit starteten wir am Samstag in Neuss am Yachthafen und genossen die Fahrt nach Wanheim. Das Wetter zeigte sich eher herbstlich, so dass wir leicht „angefroren“ Duisburg erreichten. Am Sonntag entschädigte uns die Sonne ebenso wie ein reichhaltiges Buffet bei der KG Dinslaken, das es zum dortigen Abpaddeln gab. Gute Idee, wie wir fanden, vielleicht auch bei uns auszuprobieren. Bianca und Henning

1.10. Letztes Draußentraining C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\IMGP0459 (Mobile).JPG

Eine große Gruppe jüngerer und älterer Aktiver erfreute sich am schönen Wetter beim letzten Training. Eine ereignisreiche Trainingssaison mit vielfältigen Paddelangeboten, vielen engagierten Neuzugängen und Trainern neigte sich dem Ende zu. Bianca

25. 10. große Fahrradtour

3 Wochen später als ursprünglich geplant fand die diesjährige große Radtour statt. Bei schönem Herbstwetter radelten 11 Kanuten im Alter von 11 (Vanessa) bis 71 (Winni) vom Bootshaus am Rheindeich entlang bis zum vorläufigen Ende des Deichradwegs in Vahnum. Nach einigen weiteren Kilometern durch Felder und Wiesen ging es durch das Naherholungsgebiet „Reeser Meer„ Richtung Haldern. Nach der Mittagspause im Doppeladler ging es dann gestärkt auf den Rückweg über Hamminkeln zunächst bis zum Weißenstein. Hier gab es dann nochmal eine kleine Stärkung bevor wir die letzten Kilometer bis nach Hause fuhren. Dietmar

1.11. Herbstwanderung im Neandertal

Allerheiligen – Friedhof, Kerzen und, na klar, der WKC Wandertag.

Diesmal ging es an der Düssel entlang zum Neandertal. Startpunkt war der Ort Wülfrath-Düssel.

Über Schöller und Gruiten ging es dann zur Gaststätte „Im kühlen Grund“. Und da gab es nicht nur kühle Getränke, auch das Mittagessen war schmackhaft und super organisiert, trotz der vielen Gäste.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC 15 ab Pfingsten\20151101_142802 (Mobile).jpg Bei sonnigem Herbstwetter kamen wir früher an unserem Endpunkt dem Gasthof „Posthorn“ in Hochdahl an. Aber wir wussten uns ja zu beschäftigen … Lucia

28. und 29.11. Nikolausschwimmen und Kindernikolaus am WKC

Am Samstag trafen sich 6 Jugendliche zum Schwimmen im Bahiabad in Bocholt. Wir hatten viel Spaß im kühlen Nass und auf den Rutschen. Sonntags warteten dann 6 Kinder beim gemütlichen Basteln und Waffelessen sehnsüchtig oder auch ein wenig verzagt auf den Nikolaus. Er kam und unterhielt sich mit allen und ließ sich auch die gebastelten Werke zeigen. Astrid

05.12. Steg raus und Stiftungsfest

Endlich, …… Wasser in Rhein und Hafen, kurze persönliche Telefonrunde … und schon kamen viele helfende Hände und trugen den Steg ins Trockene. Danke!

Schnell nach Hause, frisch gemacht und ab zum Stiftungsfest, auf dem wir zahlreiche Ehrungen durchführten:

Mitgliederehrung für langjährige Mitgliedschaft: Franz (25 J.), Diane (25 J.), Lore (50 J.) C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC Stiftungsfest\2015-12-05 094 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Desktop\WKC Stiftungsfest\IMGP0104.JPG

Kilometerpreise 2015: Hannah, Philipp, Nora, Vanessa, Paul, Johannes, Ben, Dorin, Merle, Dominic, Steffen, Larry, Alejandro, Felix, Mareike, Andi – die genaue Auflistung ist dem Aushang zu entnehmen.

Sportabzeichen und Rhein – Leistungsplaketten

Das amtierende Karnevals – Prinzenpaar Ingrid II und Henn I besuchten uns und dann konnte endlich bis in den frühen Morgen hinein das Tanzbein geschwungen werden. Bianca

12. und 13.12. Jugendevents

Am Samstag vor dem 3. Advent fand unser Jahresabschluss auf der Eisfläche am Berliner Tor statt. Da parallel auch der RWE-Aktionstag war, gab es Spiele und auch Freikarten zu gewinnen. Wir hatten mit 7 Kindern und Jugendlichen viel Spaß und das Wetter spielte auch mit.

Sonntag ging es dann kurzfristig noch in die Kletterhalle Neolit nach Mülheim. Die Bezirksjugendwarte hatten noch einmal Klettern als Winterausgleichsprogramm organisiert. C:\Users\Bianca-M\AppData\Local\Temp\dsc04720.jpg Insgesamt nahmen rund 30 Jugendliche aus dem Bezirk teil. In drei große Gruppen aufgeteilt ging es an die unterschiedlichen Wände. Nach 2 ½ Stunden wussten alle, was sie getan hatten – auch die Betreuer, die für die Sicherung zuständig waren.

C:\Users\Bianca-M\AppData\Local\Temp\p1020059.jpg31.12. Jahresabschlussfahrt, Rhein Walsum – WKC

Am Silvestermorgen haben wir uns zur fast schon traditionellen Jahresabschlussfahrt getroffen. Elf Teilnehmer ließen sich von der frischen Witterung nicht abhalten und so haben wir den Anhänger beladen um uns damit auf nach Walsum zu machen. Dort begann der erste sportliche Teil des Tages. Da die Schranke am Beginn der Rampe verschlossen war, durften wir die Boote bis zum Wasser tragen. Aber mit einem Bootswagen und vereinten Kräften haben wir dies gemeistert.

Wir dürfen uns hier bei Jürgen, Hans und Astrids Vater bedanken, die uns zum Start gefahren und die Autos mit zurück genommen haben.

Bei sonnigem Wetter und gutem Wasserstand war die eigentliche Strecke bis zum Bootshaus gut zu bewältigen. Da vermutlich wegen des Feiertags nur wenige Schiffe unterwegs waren, hatten wir bis auf eine Ausnahme eine angenehme Fahrt. Warum ein Schiffsführer uns, obwohl wir unter Land und außerhalb der Schifffahrtslinie fuhren mehrfach anhupte wird wohl nur er verstanden haben. Der ganze Fluss war übrigens frei. Schade auch.

Nach zwei letzten Querungen, die wir gemacht haben, um nicht vor der Kanal- und Hafenmündung vorbei zu kommen, durften wir uns von einigen wenigen Fußgängern, die auf der Uferpromenade unterwegs waren bestaunen lassen, um dann wohlbehalten am Bootshaus unser Ziel zu erreichen.

Die Fahrt hat sich gelohnt. Ralph.

Und dann gab es noch …

01.01. – 31.12. Hallentraining in der Turnhalle am Buttendick

Seit einiger Zeit treten die inzwischen „alten Herren“ des WKC nicht mehr gegen einen Fußball und nutzen die Zeit, um unter fachkundiger Anleitung von Gerd, bei gymnastischen Übungen und ein wenig Ballsport fit zu bleiben oder wieder fit zu werden. Der Treffpunkt ist mittwochs um 18.00 Uhr in der Sporthalle am Buttendick. Neben den ehemaligen Fußballspielern sind auch stetig weitere Vereinsmitglieder, die zum Teil das letzte mal vor 30 Jahren Sport getrieben haben, zur Sportgruppe hinzugekommen, um fit zu bleiben. Vielen Dank an Gerd für die tollen, abwechslungsreichen und kurzweiligen Sportstunden. Stefan G.

01.06. – 14.09. Fitness für alle im Waldstadion Flüren

Ausdauerlauf, Sprints, Weit- und Hochsprung, Seilchen springen, Schleuderballwurf und Kugelstoßen, das waren vielseitige meist leichtathletische Disziplinen, die unsere allgemein Fitness forderten und förderten. Zu silbernen und goldenen Sportabzeichen hat es bei Angie, Astrid, Bianca, Diane, Dominic, Stefan und Vanessa gereicht! Herzlichen Glückwunsch! Bianca

01.01. – 31.12. Frauenfrühstück und – cafe

Warum gehen die Frauen so gerne zum Frühstück? Weil Thorsten den Tisch so liebevoll für sie deckt!!!!

Im „Landje“ in Marienthal genossen die Damen das wunderbare Ambiente, das auch zum Lampenkauf anregte. Neben Kaffe gibt es hier auch besonders guten Tee, so dass wirklich für jeden etwas dabei war.

Das Kaffee trinken zum Martinstag fand in diesem Jahr im „Cafe Emily“ in Xanten statt und ist immer wieder ein Erlebnis. Trotz sintflutartiger Regenfälle haben alle den Heimweg sicher gefunden.

Ausblick: Den nächsten Kuchen gibt es in Wachtendonk am 21.2. um 15.00 Uhr. Lore

ab 22.10.: Offener Treff am Bootshaus

In der Regel treffen sich 4 bis 6 Kinder auch in der dunkleren Jahreszeit am Club. Wir spielen Tischtennis oder auch andere Spiele, machen die Wege am Auesee und am Rhein unsicher und würden uns über größeren Zulauf natürlich freuen. Komm und mach mit, herzlich willkommen. Astrid

Unkraut rupfen, Rasen mähen, Bootshalle aufräumen, Boote verkaufen, …. ach so vieles wurde noch erledigt, danke.

Ein sehr abwechslungsreiches Angebot für Jung und Älter, für Sportliche und solche, die es auch nicht werden wollen, für Geselligkeit und einsame Paddelschläger, …

Wer da zu Hause bleibt, ist`s selbst schuld.

Wir freuen uns auch in 2016 auf eure Teilnahme!

Alle Events wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufgeschrieben und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Allen Textschreibern und Fotografen herzlichen Dank.

Gesamtredaktion: Bianca – Maria Schumann, Wesel, 29.01.2016