Jahresbericht 2014

Aktivitäten des Weseler Kanu – Clubs 1925 e.V. im Jahre 2014 C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif

Hoch motiviert starteten wir dieses Jahr, in dem wir viele neue Ideen realisieren und traditionelle Veranstaltungen weiterführen wollten.

Bezirksjugendjahresversammlung in Oberhausen 12. Januar

In diesem Jahr haben wir wieder an der Bezirkstagung teilnehmen können. Bei den Ehrungen wurden 20140112_100941 Dominic auf Platz 3 und Vanessa auf Platz 2 mit Urkunden, Pokalen und Geldpreisen bedacht. Unsere Jugend insgesamt kam auf den 4. Platz!!! Anschließend fanden im Sterkrader Schwimmbad Staffelspiele, Tauziehen und Spiele mit dem Wurfsack statt. Eine gelungene Veranstaltung, die die Bezirksjugendwarte Dirk und Jürgen veranstalteten. Astrid

Jugendjahreshauptversammlung am 29.01.

Nach vielen Jahren, in denen die Jugendarbeit von mehreren Vorstandmitgliedern geleistet wurde, haben wir wieder eine offizielle Jugendwartin. Astrid W. wird sich dabei verstärkt um die Zusammenarbeit unserer Jugend mit der Bezirksjugend kümmern.

F:\Eigene Dateien\Wkc\2014\Jahresbericht 2014\Jugendv. 14\IMGP6129.JPG Zu Jugendsprechern wurden Florian und Vanessa, zu Jugendbeisitzern Mareike und Dominic gewählt. Zusätzlich zu den in 2014 geplanten Kanufahrten möchte die Jugend in diesem Winter noch Eislaufen, Schlitten fahren und intensiv am Kenterrollentraining in Bislich teilnehmen, im Sommer wollen sie zusätzlich Wasserski fahren, Klettern, Kanu – Polo und Standup – Paddling ausprobieren.

Vielfältige Ideen warten auf ihre Realisierung. Bianca

Jahreshauptversammlung, 31.01.

Auf der Jahreshauptversammlung wurden Dietmar, Ralph und Harald in ihren Ämtern wiedergewählt. Die erreichten Paddel – Km aus 2013 wurden verlesen und die Steigerung der Gesamtleistung auf 8.756 km verkündet. Das war uns Ansporn genug, diese Leistung in 2014 zu toppen. Bianca

Wimpelwaschen am 01.02.

Wegen der Renovierung der Gaststätte durften die Wimpel in mehrfach frischem Wasser baden, so dass der Nikotingeruch eliminiert werden konnte.

C:\Users\Schumann\Dropbox\IMGP6133.JPG

Erste – Hilfe – Training 08.02.

C:\Users\Schumann\Desktop\2014-02-08 15.39.30.jpg Bereits zum 2. Mal kooperierten die Sportvereine BSV Grün – Weiß Wesel – Flüren und der Weseler Kanu – Club 1925. Sie meldeten ihre Übungsleiter zur Auffrischung der 1. Hilfe – Ausbildung beim Arbeiter Samariter Bund zum entsprechenden Training an. Nach diesem Samstag sind alle wieder auf dem neuesten Stand, best mögliche Versorgung im Notfall, der hoffentlich nicht eintritt, ist in beiden Vereinen so in den Übungsstunden gewährleistet. Bianca

Familien-Rodeln in Winterberg am 9.02.2014
und Valentins-Wanderung am 15.02.2014

C:\Users\Schumann\Dropbox\für Bianca\2014-02-16 11.49.11.jpg Wie auch bei den Olympischen Winterspielen wurden in unser Jahresprogramm neue Disziplinen aufgenommen.

Zu Beginn des Jahres war für den 09.02. ein Familien-Rodeln im Sauerland geplant. Leider musste das Ereignis mangels Schnee abgesagt werden:

So starteten wir die Aktivitäten mit der Valentins-Wanderung.

Um 10 Uhr trafen sich Riet, Manzi, Jürgen T., Kai, Bianca und Henning am Clubhaus. Wegen gerade stattfindender Renovierungsarbeiten im Clubraum nahmen wir unser „Motivationsschlübberken“ in Form eines mitgebrachten Holunderlikörs ein.

Vom Club aus ging es über den Deich zum Fährhaus nach Bislich.
Stürmischer Seitenwind machte uns ordentlich zu schaffen, konnte aber nicht die Laune vermiesen. Auf ca. halber Strecke legten wir eine „Zeitschindepause“ ein, da wir für unsere angemeldete Zeit im Fährhaus zu früh waren.

C:\Users\Schumann\Dropbox\IMGP6217.JPG Kurz vor dem Ziel!

Nach ausgiebigem Frühstückbuffet im Fährhaus ging`s mit gnädigem Rückenwind zurück Richtung Clubhaus. Fünfeinhalb Stunden Frischluft, Bewegung und Gemeinsamkeit eröffneten ein hoffentlich erfolgreiches neues Veranstaltungsjahr. Henning

Kleine Fahrradtour 22.02.

Morgens um 9.00 Uhr zeigte das Thermometer 5 Grad und es regnete, so dass wir die Tour um 10.00 Uhr absagten. Ab 11.00 Uhr, dem ursprünglichen Fahrtbeginn, wurde es langsam trocken und zeitweise sogar etwas sonnig. Dennoch genossen wir das Mittagessen bei Astrid und Stefan im warmen Wohnzimmer. Danke für diese Einladung. Bianca

C:\Users\Schumann\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.Word\20140301_163255.jpgEislaufen 01.03.

Kurzfristig eingefügt in den Kalender hatte Astrid Eislaufen in der Weseler Eishalle. Viel Spaß hatten hierbei: Vanessa, Dominic, Nora, Melanie und Astrid.

Blutwurstsonntagszug in Xanten 02.03.

9 karnevalswütige WKCer machten sich mit dem Bus auf nach Xanten, fingen viele Kamelle und natürlich Blutwurst und hatten viel Freude an den Mottowagen und Fußgruppen. Bianca

Bezirkswaldlauf an der Wedau 09.03.14

Bei mittäglichen 20 Grad trafen sich 200 Läuferinnen und Läufer aus 16 Vereinen zum diesjährigen Waldlauf. Fünf WKCer liefen mit: Astrid und Stefan belegten in ihrer Altersklasse den 2. Platz und Vanessa errang den dritten. Dominic und Bianca erreichten ihr Ziel in persönlicher Bestzeit. Bianca

C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fotos WKC 2014\2014\7 Bislichbad 23.02\100_2302\IMGP6237 (Small).JPG C:\Users\Schumann\Desktop\IMGP6384.JPG

Astrid und Stefan mit der Silbermedaille … und los. Dominic beim Rollen.

Kenterrollentraining im Bislichbad

An vier Terminen trainierten wir mit der Jugend und den Erwachsenen das fachgerechte Eskimotieren. Dank vielseitiger Tipps sind alle bei dieser Technik vorangekommen, … .

Vorzeitiges Schönwettertraining 13.03.

C:\Users\Schumann\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.Word\20140313_170725.jpg Bei fast sommerlichen Temperaturen fand nach kurzen Absprachen eine erste Donnerstagstrainingseinheit nach Bislich statt. Bianca

Arbeitsdienst und Wesel räumt auf, 15.03.

19 Gärtner, Feger, Harker, Reinemacher (Bootshalle, Umkleideräume, Bus, …), Gewindestangeneinkürzer und Müllsammler trafen sich hoch motiviert bei 10 Grad und hatten sich viel zu erzählen. Da der neue Schwimmer noch auf sich warten ließ, blieb der Steg an Land. Wegen ausgebliebenen Hochwassers war auch das Sammeln des Mülls überschaubar, die Suppe auf dem ASG – Hof dagegen sehr lecker. Bianca

Ho – Li – Bu mit der Bezirksjugend, 22.03.

C:\Users\Schumann\Dropbox\für Bianca\20140322_132350.jpg Die zweite Bezirksjugendfahrt 2014 führte die Vereinsjugend nach Hohenlimburg zur Kanuslalomstrecke. Dort verbrachten wir einige Stunden mit dem Üben der WW-Grundtechniken bei herrlichem Sonnenschein und kaltem Wasser. Astrid

C:\Users\Schumann\Dropbox\für Bianca\20140322_132528.jpg

Bezirksanpaddeln, 23.03.

Bei doch niedrigen Temperaturen trauten sich 8 Kanutinnen und Kanuten auf die Lippe und genossen hier erste Kontakte mit den Kanuten des Bezirks 7. Nach 21km war für die Hälfte beim KFL das Ziel. Bis zum heimischen Kanu – Club schaffte es die andere Hälfte und durfte dabei einen heftigen Schneeregen- und Hagelschauer mit erleben. Bianca

Vereinsanpaddeln auf der Niers, Wachtendonk – Geldern, 30.3.

Das Vereinsanpaddeln fand auf der Niers statt. Zuvor wurde Astrids neuer Einer standesgemäß durch den 1. Vorsitzenden getauft. Wir freuten uns besonders über die Teilnahme der Mitglieder, die nicht immer so häufig dabei sind/sein können.

C:\Users\Schumann\Desktop\IMGP6434.JPG C:\Users\Schumann\Desktop\IMGP6428.JPG

Am Ziel warteten alle zufrieden auf den Pendelverkehr: C:\Users\Schumann\Desktop\IMGP6458.JPG

Wir beschlossen den Tag mit einer „Terrassenrunde“ bei Melanie. Bianca

Sicherheitsschulung in Wanheim, 5.4.

Larry, Dominic, Vanessa und ich haben am Samstag in Wanheim an der Sicherheitsschulung teilgenommen. Es waren insgesamt ca. 30-35 Teilnehmer anwesend. Außer unseren Jugendlichen war noch eine Jugendliche aus Oberhausen vertreten. Das hat den Altersschnitt nach unten gedrückt. 😉

Vieles war uns allen – selbst den Jüngsten – bekannt. Das gezeigte Video, das die Gefahren deutlich macht, dreht sich um Ruderer. Allerdings ist es professionell gedreht worden und kann tatsächlich auch fast komplett auf die Kanuten übertragen werden. Astrid

Osterfahrt nach Hattingen, 17. – 21.4.

Das lange Osterwochenende verlebten die Aktiven des Weseler Kanu – Clubs auf dem Campingplatz in Hattingen. An 4 Tagen wurden fleißig verschieden lange Strecken zwischen Witten und Essen – Steele gepaddelt. Bei frühlingshaftem Aprilwetter – Sonnenschein, kühle Temperaturen, leichter bis mäßiger (Gegen)Wind und vereinzelte Regetropfen – kamen dennoch 454 Gesamtkilometer zusammen:

Freitag – 6 Aktive = 66km,

Samstag: 18 Aktive = 252km (Ausstiegsstellenverpasstag), Bootstaufen

Sonntag: 8 Aktive = 88km (Unfreundlichbegrüßungsstart u. Haselnusstäfelchenpaddelpäuschen),

Montag: 6 Aktive = 48km

Neben dem sportlichen Erleben kam das gesellige Beisammensein beim Grillen und Backen von Waffeln nicht zu kurz. Für die Jugend gab es neben Stockbrot und Marshmellows auch eine Fackelwanderung.

Der Osterhase erfreute alle mit kleinen Überraschungen. Bianca

C:\Users\Schumann\Desktop\IMGP6644.JPG

Start in Hattingen: Stefan G., Lars, Melanie, Ute, Philipp, Nora, Lore, Klaus;Henning

Unsere Idee einer Fahrradgepäcktour in Holland fanden viele gut, aber außer Henning und mir fand niemand den richtigen Dreh. Schade. Alternativ haben wir Rundtouren gemacht: Der Wind, wenn überhaupt vorhanden, kam von hinten und wir haben viele nette Städtchen gesehen. Bianca

Vereinswochenende, 30.04. bis 05.05. – Vereinswochenende

Mittwoch – Kranzbinden

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP6785 (Mobile).JPG Im Laufe des Abends trafen nach und nach unsere Mitglieder ein und guckten neugierig, ob wir wirklich einen Maikranz binden würden. Klar doch, Schleifenbänder, Draht, Zweige, Kranzrohling, viele Hände, zugeguckt und mit angepackt, Fahnenmast und schon war er aufgestellt, der erste Maikranz nach Jahren. Zum „Singen in den Mai“ hatte Winni sogar seine Mundharmonika mitgebracht. Toll!!!

Donnerstag – Maitour

Klaus K., Astrid, Dominic, Vanessa, Stefan W., Andi, Bianca, Steffen, Felix, Ralph E., Mareike, …, begingen die Traditionstour auf dem Rhein im T – Shirt bei Sonnenschein. Bianca

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP6787 (Mobile).JPG

Am Freitag riefen Schule und Arbeit, aber am Samstag kamen alle wieder zusammen.

Samstag: Fahrt nach Dorsten zum Schwall und Filmabend

Mit 7 Personen sind wir nach Dorsten gefahren. Es waren Dominic, Steffen, Fiona, Vanessa, Stefan, Holger und Astrid. Wir haben dort am Schwall herumgespielt und dabei Grundtechniken geübt. Es hat allen Spaß gemacht.

Um 17 Uhr ging es für die Kleinen mit dem Filmabend los. Hannah und Nora haben das „Heffalump“ geguckt. Danach war Grillpause. Nach der Pause haben die Großen „Nachts im Museum 2“ geguckt. Felix, Steffen, Vanessa, Fiona und Dominic hatten auch viel Spaß. Allen haben die Filme und die Knabbereien gefallen.

Sonntag: Jugendpaddeltour

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMG_0141 (Mobile).JPG Wir wurden von Henning nach Dinslaken gebracht und sind bis Wesel gepaddelt. Dabei waren Felix, Steffen, Fiona, Vanessa, Dominic und 3 Erwachsene.

Samstag: Fahrt nach Dorsten zum Schwall

Mit 7 Personen sind wir nach Dorsten gefahren. Es waren Dominic, Steffen, Fiona, Vanessa, Stefan, Holger und Astrid. Wir haben dort am Schwall herumgespielt und dabei Grundtechniken geübt. Es hat allen Spaß gemacht. Astrid

Öko- und Umweltseminar, 17. u. 18.05.

Bianca und ich nahmen teil. Beim OKV in Oberhausen haben wir etwas zum Thema Umwelt und Naturschutz beim Paddeln gelernt. Das war die Voraussetzung für die Wanderfahrerabzeichen in Silber. Vanessa

IMG_0256 (Mobile).JPGEin neuer Schwimmer für den Steg, 17.05.

Nachdem sich über Winter der alte Schwimmer gen Hafengrund verabschiedet hatte musste schnellstens Ersatz her.

IMG_0275 (Mobile).JPG Es wurden Informationen, Erfahrungsberichte und schließlich Kostenvoranschläge eingeholt und dann war es soweit.

IMG_0280 (Mobile).JPG Mit vereinten vereinseigenen Kräften und der Slipanlage des Yachtclubs kommt der neue Schwimmer zu Wasser.

Während der alte Schwimmer vom eingedrungenen Wasser befreit wird kommt der neue an Ort und Stelle.

IMG_0292 (Mobile).JPG IMG_0317 (Mobile).JPG

Kräftige Männer und Maschineneinsatz sind notwendig um dem rostigen Teil den Rest zu geben. Während der Zerlegungsarbeiten stellte sich heraus, dass das alte Schätzchen noch äußerst robust war. (Bis auf die Stellen an denen das Wasser eingedrungen ist.)

IMG_0340 (Mobile).JPG IMG_0354 (Mobile).JPG

Nach schweißtreibender Arbeit haben wir Stunden später wieder einen funktionierenden Steg und das alte Rohr wartet zerlegt und gut bewacht auf seine letzte Reise zum Schrotthandel.

IMG_0385 (Mobile).JPG IMG_0396 (Mobile).JPG

Allen Mitwirkenden herzlichen Dank für diese Leistung. Henning

Herrentour vom 24. – 31. Mai auf der Lahn von Gießen – Bad Ems

Am Samstag den 24. Mai machten sich 8 Paddler auf den Weg zur diesjährigen Herrentour an die Lahn. Ziel war zunächst der Wetzlarer Kanu Club. Am Sonntag führte die erste Etappe von 18 KM noch ohne Gepäck bei herrlichem Sonnenschein von Gießen nach Wetzlar. Am Montag setzte dann pünktlich zum Frühstück der Regen ein, der uns den Tag über immer wieder begleitete, auch während wir die Schleuse Niederbiel, die wegen Bauarbeiten gesperrt war, umtragen mussten. Montagabend wurde das Zelt dann nach einer Etappe von 30 KM auf dem Campingplatz in Odersbach im Regen aufgebaut. Dienstag war als Ziel Limburg vorgesehen. Bei dem unverändert schlechten Wetter hatten wir aber in Runkel nach 22 KM genug und bauten das Zelt erneut im Regen auf. Am Mittwoch hielt der Regen sich dann zurück und wir fuhren gemütliche 16 KM weiter bis Diez. Auf dem Weg in die Stadt kamen wir abends an der Schleuse Diez vorbei und waren wenig erfreut zu sehen, dass diese ebenfalls aufgrund von Bauarbeiten gesperrt war. Nach verschiedenen Überlegungen wie wir dieses Hindernis möglichst muskelschonend überwinden können, haben wir uns dann am Donnerstag für die klassische Lösung entschieden und nach einer kurzen Fahrt von etwa 1 KM die Boote wieder ausgepackt, alles ca. 200 m umgetragen, um dann gemütlich weiterzufahren. Am Abend haben wir nach 20 KM die Zeltmöglichkeit beim Gasthof Lahntal in Laurenburg in Anspruch genommen und dort gemeinsam mit ca. 50 Ruderern übernachtet.

Die letzte Etappe von 21 KM führte uns dann am Freitag bis nach Bad Ems. Am Samstag ging es dann nach einer – trotz des zu Beginn der Woche nicht so paddlerfreundlichen Wetters- schönen Tour wieder nach Hause. Dietmar-

Pizza-Grillen (als Ersatz für Jugendprojekt WW 2014), 29.05.

C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fotos WKC 2014\2014\20 Pizzagrillen, 29.05\20140529_183210 (Small).jpg Leider schafften wir es nicht, das Jugendprojekt durchzuführen.

Zum Teil lag es an der Kurzfristigkeit, denn wir fanden keine

Unterkunft. Zum Teil lag es auch am nicht vorhandenen Wasser

in den Flüssen in Süddeutschland. Also kam Plan B zum Zug.

Wir trafen uns am Bootshaus, bewaffnet mit Pizzateig, Tomaten-

Sauce und verschiedenen Belägen und versuchten uns als

Pizzabäcker am Grill. Steffen, Hannah, Felix, Vanessa und

20140529_183210 Dominic bereiteten fleißig alle Beläge vor. Jeder durfte selber kreieren. Das Ergebnis ließ sich sehen und schmeckte allen hervorragend. Das können wir gerne – bei möglichst besserem Wetter wiederholen. Astrid

Langstreckenfahrt als Gepäckfahrt von Mainz nach Wesel, Ende Mai

Ende Mai, so hatten wir beschlossen sollte unsere Gepäcktour von Mainz aus stattfinden. Doris und Svenja konnten wir davon überzeugen uns an den Einsatzort zu bringen. Also ging es am frühen Morgen los in die Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt. Dank Mareike und Andi, die im Jahr zuvor schon von dort gestartet waren, konnten wir den Steg bei der Eisenbahnbrücke finden und dort unsere Boote beladen.

Unsere erste Station war der Zeltplatz in Oberwesel, auf dem wir im schönsten Teil des Rheintals die Nacht verbrachten. Die Landschaft zwischen Bingen und Bonn die wir auch in den nächsten beiden Tagen erleben konnten, ist zu Recht Weltkulturerbe.

In den Bootshäusern von FWV Vallendar, PSV Bonn, WSC Dormagen und Wanheimer KC durften wir dann die folgenden Nächte zu Gast sein. Wir haben die Zeit auf dem Fluss sehr genießen können. Ralph

Pfingsten in Gieselwerder an der Weser, 07. – 10.06

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP6943 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP6954 (Mobile).JPG Hochsommmerliche Temperaturen, sehr viele Wohnwagen und Zelte, ein etwas zu eng bemessener Stellplatz – Wohnwagen und -mobile wurden millimetergenau eingewiesen- -, Schwimmbad nebenan, Paddelstrecken, die jeder bewältigen konnte – Gimte, Bad Karlshafen, Hemeln, … rundum gelungen:

Sonnenbäder in Zweiern und Familien im Canadier, alle waren unterwegs. In den Ausstiegspausen konnten der Durst und der Eishunger in der heimischen Gastronomie gestillt werden.

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMG_0181 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP6963 (Mobile).JPG

Bootstaufe und Handstandtraining gehörten auch dazu. Bianca

Zum Thema Spülen:

„Wir sind übertrainiert!“, antworteten die Herren, die kurz zuvor auf der Herrentour bei häufigem Umtragen Muskelpakete gebildet hatten, als sie gebeten wurden, die Spülschüssel zu tragen. Detlev und Dietmar versuchten auch mit „Der Spülraum ist klimatisiert“, ihre Frauen zum Spülen zu motivieren. Henning spült freudig an einem Bierzelttisch, damit alles hoch genug steht (rücken- und hüftgerecht) und meint: „Das ist eine schöne Spülhöhe.“ Diane und Bianca antworteten:“Da können wir leider nicht helfen!“ (Für sie ist`s zu hoch!)

„Wir sind ein eingespültes Team“, gab`s zur Antwort, wenn ein Duo flink wieder zurück kam.

Gepäcktour auf Rhein und Wal 19. – 22.6.

Nur zu zweit ging es bei Sommerwetter pur vom heimischen Hafen über Bijland nach Nijmegen, 78km in 2 Tagen, schön!!! Mitfahrer herzlich willkommen. C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7057 (Mobile).JPG Bianca

Typisch Gepäcktour!!!

1.Paddelevent der dt. Jugend in Oberhausen, 27. – 29.6.

C:\Users\Schumann\Desktop\Fotos\WKC\2014\16b Jugendevent Oberhausen 28.6\20140628_101525.jpg Jugendliche des Weseler Kanu-Clubs nahmen am ersten Paddelevent der deutschen Kanu Jugend in Oberhausen teil. Hier trafen sich ca. 260 junge Kanuten aus ganz Deutschland (27 Vereine), um Erfahrungen auszutauschen und Neues auszuprobieren. Angeboten wurden verschiedene „Kicks“, zum Beispiel Kanu-Freestyle, Stand – Up – Paddling, Sicherheitsschulung, Eskimotierkurs, Kanadier fahren, Slackline, Ballspiele und vieles mehr. Ein besonderer Höhepunkt war der Filmcontest am Samstagabend. Von den Teilnehmern selbst gedrehte Paddelfilme wurden gezeigt und prämiert.

Samstagmorgen vor der Bühne. Wir warten auf die offizielle Eröffnung und die Vorstellung der Kicks. Astrid

Für 2016 ist die Neuauflage geplant, kommt und macht mit, es lohnt sich.

Vereinswochenende mit Bezirks – Sommersonnenwende, 27. – 29. 06.

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7096 (Mobile).JPG Bei etwas niedrigeren Temperaturen nahmen nur wenige Aktive an diesem Aktionstag teil. Das Lagerfeuerwar dennoch umlagert und gab die nötige Wärme. Bianca

PPP – Wochenende mit Stand in der City, 01. – 03.08.

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7429 (Mobile).JPG Nach vielen Jahren präsentierten wir unseren Verein beim Stadtfest in der Fußgängerzone. Bei brütender Hitze baute die Feuerwehr ihr Löschwasserbecken für uns auf, so dass Stefan W. Rollen und Vanessa Aussteigen zeigen, Dominic, Madleen und Thomas Boote festgehalten und Tipps für „Einsteiger“ geben konnten. Astrid und Bianca betreuten derweil Kinder am „Einarmigen Kanuten“ und führten viele Gespräche mit Interessierten. Alle aktiv Interessierten konnten fotografiert und dann auf unsere Homepage gesetzt werden. Herzlichen Dank noch einmal den Aktiven der Feuerwehr, deren Geduld beim Ablassen des Wassers doch arg durch uneinsichtige Passanten strapaziert wurde.

Materialschau auf der Korbmacherstraße

Sehr viele Kinder aber auch Erwachsene haben sich ins Boot getraut und erste paddelversuche unternommen.

Am Abend sammelten sich wenige Aktive auf der Vereinswiese, um das anstehende Feuerwerk auf dem Wasser zu bewundern, aber …. bei einem Wasserstand von 5,38m war die Landzunge überspült, so dass mit dieser Bootsbesatzung eine Befahrung nicht möglich war. Feuerwerk von Land aus, war auch nett und sicher! Bianca

20140819_193248

Ferienabschlusstraining mit dem KFL auf der Lippe, 19.08.

Nachdem Jugendliche des KfL kurz vorher an unserem

Training auf dem Auesee teilgenommen hatten und wir

auch die Stand-Up Paddling Ausrüstung ausprobieren

durften, sind wir zum KfL gefahren und dann gemeinsam

mit Booten und den Stand-Up Paddling-Brettern

auf der Lippe vom RWE zum KFL -Bootshaus gepaddelt. Astrid

Ersatzfahrt für die Bezirksfahrt auf der Niers, 24.08.

Am 24. August war die Bezirksfahrt geplant. Um Straßenkilometer zu vermeiden, beschlossen Astrid und ich, den Rhein von Wanheim in Angriff zu nehmen. Im Spätsommer bei angenehmen Temperaturen haben wir die Fahrt auf unserer Heimstrecke sehr genießen können. Ralph

Fahrt ins Blaue, 31.08.

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7553 (Mobile).JPG C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7555 (Mobile).JPG Zum meteorologischen Sommerende lockten 16 Grad und graue Wolken gerade mal 4 Kanutinnnen und Kanuten auf eine große Runde um den Auesee, wobei die blauen Wolkenlöcher stets zunahmen und das „Mini – Grill“ – Picknick das „Sich – Aufraffen“ belohnten. Bianca

Vereinswochenende mit Kinderfest, Glühwürmchen- und Vollmondfahrt, 05. – 07.09.

Zum Kinderfest kamen 6 kleine und große Indianer und begaben sich im Yachthafen auf die Spuren des C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\20140905_171103 (Mobile).jpg Stammes „die am großen Fluss leben“. Außerdem

wollten wir das große Büffalo für das gemeinsame

Stammesmahl erlegen. Die Spurensuche war erfolg-

reich, aber wir kehrten leider ohne das Büffalo zurück zum Bootshaus. Dort stellten wir fest, dass die zurückgebliebenen Indianer das Büffalo erlegt hatten und bereits mit der Zubereitung auf dem Stammesgrill begonnen hatten…

20140819_193248 C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\20140905_185203 (Mobile).jpg Nora, Philipp, Lina,Hannah, Florian und Raphael genossen bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen mit ihren Familien und den fleißigen Helferinnen Vanessa und Louisa ein gemeinsames Stammesmahl. Ein herzliches Dankeschön an diese beiden für ihre Hilfe bei der Organisation und Durchführung.

Astrid

Zur nächtlichen Vollmondfahrt versammelten sich einige Erwachsene und fuhren von Krudenburg über Lippe und Rhein bis zum Kanu – Club. Eine lange Strecke, die bei hellem Vollmond und ohne Wind tief in der Nacht auf der heimischen Wiese endete. Immer wieder ein Erlebnis. Bianca

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\20140913_140308 (Mobile).jpg2. Bezirksjugendfahrt nach Bochum Linden-Dahlhausen, 13. u. 14.09.

Samstags bauten wir zusammen mit Jugendlichen vom OKV und

Duisburg Homberg unser Zeltlager am Kanu Club auf. Nachmittags

wurde gepaddelt. Ziel war die Bootsgasse in Linden – Dahlhausen (hier Vanessa), die immer wieder gefahren wurde. Abends grillten wir gemeinsam undanschließend wurde Fußball gespielt, die Slackline

gespannt und ein Mörderspiel gespielt. Kalli vom OKV und ich konnten den Mörder stellen. Sonntags fuhren wir gemeinsam mit vielen anderen Jugendlichen von Hattingen nach Bochum Linden-Dahlhausen. Nach einem Restegrillen mit dem OKV brachen wir wieder auf gen Heimat. Ein gelungenes Wochenende. Dominic

Sparkassentriathlon am Auesee, 14.09.

10 Helferinnen und Helfer hielten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Triathlons auf ihrem Weg durch den Auesee auf ihrer Strecke und halfen auch bei Erschöpfung.

In den Pausen C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7747 (Mobile).JPG entstand der Wunsch nach einer eigenen Teilnahme am Triathlon in 2015, zumal jede Person nur eine Disziplin beherrschen muss. Daran werden wir arbeiten!!! Nach getaner „Arbeit“ konnten wir uns dem Grillvergnügen auf der Vereinswiese hingeben.

Bianca

Teenie – Herbstaktion, 20.09.

Eigentlich wollten wir in den Klettergarten nach Duisburg, aber der Wettergott war uns nicht gut gesinnt. So ging es in das Bahia-Bad nach Bocholt. Dominic, Vanessa und Steffen vergnügten sich dort einige Stunden im feuchten Nass. Astrid

WKC – Abpaddeln, 21.09.

Thomas betätigte sich als Shuttle – Bunny und so starteten wir pünktlich in Walsum:

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMGP7776 (Mobile).JPG Nach dem leichten Regen klarte es zunehmend auf, selbst die Sonne ließ sich blicken, so dass eine Picknickpause eingelegt werden konnte. Die passende Stelle kannten wir ja vom Vorjahr!!! Bei ruhigem Wasser konnten wir auf der Weiterfahrt bei ruhigem Wasser viele Störche und Bussarde beobachten. Dieser offizielle Saisonabschluss wurde auf der Terrasse bei Melanie beendet. Bianca

Bezirksabpaddeln, Neuss – Wanheim/Wesel, 29.09.

Zum Saisonabschluss hatte unser Bezirk die Strecke von Neuss nach Wanheim ausgesucht. Andi und ich beschlossen, dass dieses viele Kilometer Auto für wenig Strecke im Boot bedeutet hätte. Also setzten wir uns das Ziel Wesel. Früh um 9 Uhr waren wir am Einsatzort im Neusser Sporthafen. Von dort waren wir im schnellen Zweier im Wechsel 10 km paddelnd, 200 Meter treibend unterwegs. So konnten wir schon am frühen Nachmittag mit zwickenden Muskeln aber froh zurück am heimischen Bootshaus sein. Wer es nachmachen möchte, 82 km warten auf euch. Ralph

Paddeltraining 03.04. – 02.10.

Wegen der Baustelle an der Spundwand des Stadthafens konnten wir unser Training dort nicht gefahrlos durchführen. Alternativen waren schnell gefunden:

Rhein abwärts nach Bislich, queren auf die linke Rheinseite, Rhein aufwärts auf der linken Seite bis etwa Büderich, Austoben auf dem Auesee, … Die erstmals durchgeführte Trainingskooperation mit dem KFL war bereichernd, so dass wir sie in 2015 fortsetzen wollen.

Der Mittwoch als Trainingstag vor einem Feiertag hat sich gelohnt und wird etabliert.

Ralph u Bianca

Große Fahrradtour, 03.10.

Am Morgen des 3. Oktobers trafen sich Ute + Stefan, Erika + Manfred, Ruth + Hans, Ralf + Daggi sowie Bettina + Dietmar am Bootshaus und starteten zur diesjährigen Großen Radtour. Schon nach wenigen Kilometern wurden die ersten Jacken ausgezogen, denn der Wetterbericht sollte recht behalten und es wurde ein sonniger warmer Herbsttag.

Vom Bootshaus aus ging es über die Rheinpromenade weiter durch die Stadt und über den Fusternberg bis zur Lippefähre „Quertreiber“ Mit vereinten Kräften wurde übergesetzt und die Fahrt dann Richtung Bucholtwelmen fortgesetzt. Zwischen Feldern und Wäldern ging es dann am Tenderingsee vorbei weiter Richtung Voerde Möllen. bis nach Götterwickerhamm. Bei spätsommerlichen Temperaturen wurde eine ausgiebige Mittagspause im Biergarten der „Rheinwacht“ gemacht. Gemeinsam mit uns trafen dann auch Maria + Klaus, die morgens von zuhause von der anderen Rheinseite aus gestartet waren und mit der Rheinfähre in Orsoy übergesetzt hatten, dort ein.

Gemeinsam wurde die Fahrt über den Rheindeich -soweit möglich- Richtung Wesel fort-gesetzt. In Wesel angekommen machten wir noch einen Abstecher auf die andere Rheinseite, um auf der Terrasse der „Wacht am Rhein“ bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken noch mal die Sonne zu genießen. Maria + Klaus machten sich von dort dann direkt auf den Heim-weg. Wir fuhren zurück nach Wesel und ließen einen schönen Tag am Kornmarkt ausklingen. Dietmar-

Arbeitsdienst, 04.10.

Der traditionelle Stegausbau musste mangels Wassers ausfallen. Statt dessen wurden die Hecken gründlich gestutzt. Wäre ja gelacht, wenn es nichts zu tun gäbe.

Am 25.10. erst war der Wasserstand für den Ausbau des Stegs geeignet. Danke für die spontane Hilfe. Bianca

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\Wandertag14 (Mobile).jpegVereinswochenende mit Wandertag,31.10. – 2.11.

Am 01.11.2014 war es wieder soweit. Der Kanu-Club wandert, diesmal am schönen Niederrhein. Zwischen Alpen und Kamp-Lintfort wurden wir von Jürgen mit dem Niag Bus abgesetzt. Bei frühlingshaften Temperaturen und
Sonnenschein ging es durch die Leucht mit einem kleinen Umweg zum wunderschön gelegenen Baerlagshof. Leider hatten viele Leute Spaß am schönen Wetter und einer gemütlichen Rast im Garten des Gasthofes und das Personal war überfordert. So wurde die Mittagspause etwas länger als geplant. Für die Kanuten kein Problem, denn im Vordergrund steht doch die Geselligkeit.
Gestärkt ging`s weiter zum Kloster Kamp mit dem großen Terrassengarten und einem kleinen, liebevoll gestalteten Kräutergarten . Im Gasthof auf dem Klosterplatz konnte der Tag entspannt ausklingen. Elke

Der harte Kern genoss noch ein Mini – Lagerfeuer auf der Clubwiese.

Zeitgleich gab es den 2. Filmabend/Nachmittag der Jugend im Großen Saal. Nora, ihre Freundin, Philipp und Vanessa amüsierten sich prächtig bei „Das Sams im Glück“, die Großen (Eltern) amüsierten sich bei Kaffee und Kuchen. Vielen Dank an Dominic für die Technik. Astrid

Nikolausschwimmen und Kindernikolaus, 29. u. 30.11.

C:\Users\Bianca-M\Dropbox\für Bianca\IMG_4095 (Mobile).JPG Erstmalig haben wir in diesem Jahr eine Schwimmaktion für alle ab 10 angeboten. Vanessa, Fiona und Dominic hatten auch zu dritt viel Spaß im Wasser.

Ben, Nora, Philipp, Lina und Lia bastelten fleißig, aßen Waffeln und warteten aufgeregt auf den Nikolaus. Als er kam sangen wir alle gemeinsam und die Kinder zeigten ihre Werke (und schenkten sie ihm zum Teil auch). Danke an Louisa, Vanessa und Melanie, die Waffelbäckerin. Astrid

Stiftungsfest, 06.12.

Zum traditionellen Stiftungsfest in den Großen Saal wurde traditionell eingeladen. Als Höhepunkt Nummer 1 fand die Ehrung der Sportabzeichen- und Kilometerpreisträger statt:

Besonders herausragend waren

C:\Users\Bianca-M\Desktop\2014-12-06 Weihnachtsfeier Wesel 240.JPG die für uns hohe Zahl an Wanderfahrerabzeichen: Gold für Astrid und Stefan, Silber für Bianca, Bronze für Andi, Jugend Bronze für Dominic und Schülerinnensilber für Vanessa und die hohen Kilometerzahlen von Mareike und Andi. Herzlichen Glückwunsch. Im Internet könnt ihr alle weiteren Ergebnisse nachlesen. Zum Höhepunkt Nummer 2 wurde fleißig das Tanzbein geschwungen und wobei fast keine Musik ausgelassen wurde. Bianca

20141213_131720

Eislaufen im „Weseler Winter“, 13. 12.

Hannah, Nora, Vanessa, Steffen und Dominic gingen bei milden

Wintertemperaturen auf`s Wasser. Sie nahmen keine Boote

sondern Schlittschuhe und vergnügten sich einige Stunden

auf der Eisfläche am Berliner Tor. Astrid

Jahresabschlussfahrt, 28.12.

Bei strahlendem Wetter und kaltem Wind haben Mareike, Andi, Charlotte von den Kanu-Freunden-Lippe und ich das Jahr 2014 abgeschlossen. Auf der Strecke von Walsum nahmen wir bei gutem Wasserstand die Strecke in Angriff. Wir konnten die Fahrt besonders genießen, da nur wenige Schiffe unterwegs waren, so dass wir häufig auch in der Schifffahrtsrinne unterwegs sein konnten.

Ralph

C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif C:\Users\Bianca-M\Desktop\Fahne WKC.gif

Allen Leserinnen und Lesern ist sicherlich die große Vielfalt unserer Aktivitäten aufgefallen. Gerne organisieren und planen wir für euch. Noch mehr freuen wir uns auf eure Teilnahme. Kommt doch zum Club, dort könnt ihr was erleben.

Es freuen sich auf euch

Ralph, Bianca und Astrid als Organisationsteam für sportliche Aktivitäten

Ahoi!